Wie viele Soft Skills-Credits muss ich im Bachelorstudium erwerben?

Als Bachelorstudierende benötigen Sie zwei Soft Skills-Credits.

Als Bachelorstudierende nehmen Sie im ersten Semester Ihres Studiums verpflichtend an den Veranstaltungen „Schlüsselkompetenzen für deinen Start ins Studium“ teil und erhalten hierfür zwei Soft Skills-Credits. Weitere Informationen finden Sie hier.

Wie viele Soft Skills Credits muss ich im Masterstudium erwerben?

Als Masterstudiere/r benötigen Sie zwei ECTS. Bitte informieren Sie sich über unsere Angebote für Masterstudierende. 

Im Masterstudium werden zusätzlich zu den 2 Credits 3 Credits im Seminar Wissenschaftlich Arbeiten erworben. 

 

Wann erscheinen meine Credits in TUMonline?

Ihre Credits werden spätestens zum Ende des laufenden Semesters (letzter Tag der vorlesungsfreien Zeit) eingetragen. Bitte sehen Sie bis dahin von Nachfragen per E-Mail ab. Sollte bis zu Beginn des neuen Semesters noch keine Eintragung in TUMonline erfolgt sein, wenden Sie sich bitte an die Trainerin der Veranstaltung.

Welche Anerkennungsmöglichkeiten gibt es?

Kriterien zur Anerkennung von Leistungen für Bachelorstudierende mit Studienbeginn ab WS 12/13 und Masterstudierende mit Studienbeginn ab WS 13/14:

Mit Einführung der neuen Fachprüfungs- und Studienordnung für den Masterstudiengang Maschinenwesen (Stand 15. März 2013) und den Bachelorstudiengang Maschinenwesen (Stand 4. Juni 2012) sind die Veranstaltungen aus dem Angebot der Fakultät Maschinenwesen (Zentrum für Schlüsselkompetenzen) auszuwählen. Eine Anerkennung von Lernergebnissen ist nur möglich für

  • Bachelorstudierende, die aus einem Studium nach alter Prüfungsordnung in ein Studium nach neuer Prüfungsordnung gewechselt sind.
  • Masterstudierende, die bis 30.09.2013 Soft Skills Leistungen an der Carl von Linde-Akademie, im Rahmen von Lehrstuhlkooperationen an der Fakultät für Maschinenwesen der TU München oder am ZSK erbracht haben.

Kriterien zur Anerkennung von Schlüsselkompetenz-Leistungen für Masterstudierende mit Studienbeginn ab WS 19/20:

Zwischen den Lernergebnissen der absolvierten und der Zielveranstaltung darf kein wesentlicher Unterschied bestehen. D.h.: die erbrachten Kompetenzen müssen hinsichtlich Inhalt und Niveau gleichwertig zu den angestrebten Kompetenzen der Fakultät im Bereich Soft Skills sein (siehe Modulbeschreibungen). Die Veranstaltungen, in denen anzuerkennende Kompetenzen erworben wurden, müssen sich interaktiver Lehr- und Lernmethoden bedienen (keine Vorlesung). Inhalte, Umfang und Lehr-/Lernform der Veranstaltung sind schriftlich nachzuweisen. Eine automatische Doppelverwertung von Leistungen in mehreren Studiengängen (Bachelor, Master) ist ausgeschlossen. Es können nur Lernergebnisse anerkannt werden, die zum jeweiligen Niveau bzw. Qualifikationsprofil des jeweiligen Masterstudiengangs beitragen. Eine reine Tätigkeitsausübung (z.B. Nachhilfe) führt nicht zur Anerkennung.

Wie reiche ich meinen Antrag auf Anerkennung ein?

Möchten Sie sich Leistungen im Bereich Soft Skills anerkennen lassen, müssen Sie dies im Rahmen Ihres Anerkennungsverfahrens beim Prüfungsausschuss beantragen:

Sofern es sich um ein Anerkennungsverfahren im Rahmen Ihres Bachelorstudiums handelt, wenden Sie sich an den Bachelorprüfungsausschuss. Handelt es sich um ein Anerkennungsverfahren im Rahmen Ihres Masterstudiums, kontaktieren Sie bitte den Masterprüfungsausschuss. Hier erhalten Sie ein Formular, auf dem Ihre Leistungen im Bereich Soft Skills aufgeführt sind. Kommen Sie mit diesem Formular des Prüfungsausschusses (und der Teilnahmebescheinigung der anzuerkennenden Veranstaltung inkl. Veranstaltungsbeschreibung) zum ZSK. Bitte vereinbaren Sie dazu einen persönlichen Termin mit Amelie Zauner. Das Zentrum für Schlüsselkompetenzen prüft im Anschluss Ihren Antrag im Bereich Soft Skills, benachrichtigt Sie per E-Mail über den Ausgang des Anerkennungsverfahrens und leitet das Ergebnis an den Prüfungsausschuss weiter, der ggf. Ihre Credits in TUMonline einträgt.

Was passiert, wenn ich an einer Veranstaltung nicht teilnehmen kann oder zu spät komme?

Sie haben die Möglichkeit, sich rechtzeitig (in der Regel bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn) in TUMonline abzumelden. Bitte beachten Sie: Die Anmeldung zur Lehrveranstaltung ist aufgrund des immanenten Prüfungscharakters unserer Veranstaltungen zugleich die Anmeldung zur Prüfung. Ein unentschuldigtes Fehlen oder nicht-fristgerechtes Abmelden führt dazu, dass die Studienleistung mit einem nicht-bestanden gewertet wird. Im laufenden Semester können Sie keinen Workshop aus dem jeweiligen Kompetenzbereich mehr besuchen. Im darauffolgenden Semester können Sie wieder alle Kurse (auch zu anderen Themen) besuchen. Bei Krankheit ist ein ärztliches Attest erforderlich. Dieses reichen Sie bitte umgehend im ZSK-Haus ein.

Bitte erscheinen Sie pünktlich zur Veranstaltung, da Sie sonst Ihren Anspruch auf den Fixplatz verlieren.

Wie viele Soft Skills-Credits bekomme ich als Workshop-Trainer*in?

Für die Arbeit als Workshop-Trainer*in erhalten Sie alle für Ihr Masterstudium notwendigen Credits (diese variieren von Studiengang zu Studiengang).

Workshop-Trainer*in werden: Wann sind die nächsten Ausbildungszeiten?

Der erste Teil der Ausbildung (Modul A) findet in einem externen Seminarhaus statt. Modul B, der zweite Ausbildungsteil erfolgt in den Räumen des ZSK an der Fakultät für Maschinenwesen in Garching.

Modul A

07.10.2019-11.10.2019

Modul B

15.10.2019

Als Workshop-Trainer*in müssen Sie an allen Ausbildungsterminen (Modul A, B) teilnehmen. Die Ausbildung ist für Sie kostenfrei.

Workshop-Trainer*in werden: Wie viele Studierende betreue ich als Workshop-Trainer*in?

Ein*e Workshop-Trainer*in betreut über ein Semester eine feste Gruppe aus 12-15 Erstsemestern.